JUHUUUU! Wir haben gewonnen! 10.000,-€ von der DEVK für die Digitalisierung

Wir konnten es erst gar nicht glauben: Die DEVK schenkt uns 10.000,-€ für den Ausbau unserer digitalen Infrastruktur. Das Geld ist bereits auf dem Konto des Fördervereins eingetroffen. Das ist super und wir freuen uns sehr. Die Planungen für die Anschaffungen der neuen Geräte laufen bereits auf Hochtouren. Das Geld soll möglichst flott dazu beitragen, die vorhandenen Strukturen auszubauen, sodass alle Klassen über die Vorteile des digitalen Klassenzimmers nutzen können. Wir bedanken uns herzlich bei der DEVK mit ihrer Gebietsdirektion Jürgen und Tim Pfaffendorf.

Hier der Presseartikel zu dieser erfreulichen Neuigkeit:

Nicht alle Schulkinder und Bildungseinrichtungen sind für virtuellen Unterricht ausgestattet. Unterstützung wünschen sich viele: An einer DEVK-Verlosung für 200 Spendenpakete über je 10.000 Euro haben über 4.800 Schulen und Fördervereine bundesweit teilgenommen. Die Max-Dauthendey-Grundschule ist einer der glücklichen Gewinner. Der zweite harte Lockdown in Deutschland zeigt erneut: Ohne ausreichende digitale Kenntnisse und die passende Ausstattung haben viele Kinder aktuell das Nachsehen. Besonders ältere Ju-gendliche sind darauf angewiesen, an virtuellem Unterricht teilnehmen zu können. Doch nicht nur die Schüler sind darauf oft nicht vorbereitet. Vielen Lehrern und Bildungseinrichtungen fehlt die nötige Ausstattung.
Um Bildungsstätten und Familien mit geringen finanziellen Möglichkeiten unter die Arme zu grei-fen, hat die DEVK in diesem Winter unbürokratisch angepackt. Im November 2020 konnten sich Schulen und Fördervereine für eine Spende über 10.000 Euro bewerben. Bundesweit haben über 4.800 Schulen und Vereine teilgenommen, 315 davon in Bayern.
Gesucht. Gelost. Gefunden.
Ende 2020 hat die DEVK unter allen Bewerbern 200 Gewinner ausgelost. Auch die Max-Dauthendey Grundschule konnte sich freuen: „Es ist uns eine große Hilfe, da die staatlichen Unterstützungen eher schleppend anlaufen“, sagt Margit Walch, Rektorin der Grundschule.
Jürgen Pfaffendorf, DEVK-Berater aus Würzburg, hat der Max-Dauthendey Schule nun persönlich gratuliert. Unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen überreichte er einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro. Das Geld hat die Schule bereits Ende letzten Jahres erhalten und wird es künftig u.a. einsetzen für die Anschaffung von iPads.

v.l.: Jürgen Pfaffendorf – DEVK-Gebietsdirektor, Margit Walch – Rektorin der Max-Dauthendey Grundschule und Tim Pfaffendorf – stellvertretender DEVK-Gebietsdirektor.

Seit fast 135 Jahren legen Versicherte in Deutschland ihre Risiken des Alltags vertrauensvoll in die Hände der DEVK Versicherungen. Von Eisenbahnern für Eisenbahner gegründet kümmert sich die DEVK heute um bundesweit über 4 Millionen Kunden mit mehr als 15,1 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Insgesamt krempeln rund 6.000 Mitarbeiter die Ärmel hoch, um schnell und tatkräftig zu helfen. Zusätzlich sind die Sparda-Banken seit vielen Jahren verlässlicher Partner. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands viertgrößter Hausrat- sowie fünftgrößter Pkw- und siebtgrößter Haftpflichtversicherer.

Die DEVK schenkt uns 10.000€ für die Digitalisierung
Markiert in: