Sie finden hier die aktuellen Corona-Regelungen in chronologischer Reihenfolge. (letzte Aktualisierung am 11.04.2021)
Ergänzend empfehlen wir folgende Informationsquellen:
Unsere Regelungen an der Max-Dauthendey-Grundschule:

Die Unterrichtsform richtet sich nach dem 7-Tage-Inzidenzwerte (RKI), der am Freitag bekanntgegeben wird und gilt jeweils für die vollständige folgende Woche.  Die Eltern werden jeweils über schoolFox und die Hoempage informiert.

–         Inzidenzwert für die Stadt Würzburg unter 50: Präsenzunterricht aller Kinder
–          Inzidenzwert für die Stadt Würzburg 50-100: Wechselunterricht Gruppe 1/Gruppe 2, Notbetreuung
–          Inzidenzwert für die Stadt Würzburg über 100: Distanzunterricht für Jgst 1-3, Jahrgangsstufe 4 Wechselunterricht, Notbetreuung

So regeln wir die Testpflicht für Schüler:

Die Tests werden nach Absprache mit dem Staatlichen Schulamt und der Stadt Würzburg für jeden Schüler einmal wöchentlich (bei Wechselunterricht: montags und dienstags) durch die Apotheker der Anker-Apotheke durchgeführt.

Für die Durchführung der schulischen Tests am Montag und Dienstag müssen wir die Ankunftszeiten der Schüler für diese beiden Tage neu staffeln:

  • Klasse 4a und 4b: 7.30 – 7.40 Uhr
  • Klasse 3a und 3b: 7.40 – 7.50 Uhr
  • Klasse 2a und 2b: 7.50 – 8.00 Uhr
  • Klasse 1a und 1b: 8.00 – 8.10 Uhr
  • Kinder der Notbetreuung kommen bitte mit den Klassenkameraden und werden mit diesen getestet.
  • Können Kinder diese Zeiten aus zwingenden Gründen nicht wahrnehmen (Geschwister in anderen Jahrgangsstufen, Berufstätigkeit der Eltern), warten die Kinder bitte in der Aula auf ihre Testung.
  1. Alle Kinder, die am Test teilnehmen, warten in der Aula an einem für die Klasse reservierten Platz auf den Test. 
  2. Die Kinder benötigen für die Teilnahme am Test die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Diese wurde Ihnen am 06.04.2021 per schoolFox zugesandt oder kann im Spielhäuschen abgeholt werden.
  3. Kinder, die eine Bestätigung von einer anerkannten Teststelle vorzeigen können (nicht älter als 48 Stunden), dürfen direkt ins Klassenzimmer gehen. 
  4. Kinder ohne anerkannte Testbestätigung und ohne Einverständniserklärung zur Teilnahme am schulischen Test dürfen die Schule zum Schutz aller Mitschüler und Mitarbeiter nicht betreten. Im häuslichen Bereich durchgeführte Tests können nicht anerkannt werden.

Elternbrief des Kultusministeriums zur Testpflicht

So regeln wir den Wechselunterricht:
  1. Wechselunterricht (Wechsel von Präsenz- und Distanztagen):
    • Gruppe 1 hat am Montag und Mittwoch Präsenzunterricht.
    • Gruppe 2 kommt am Dienstag und Donnerstag zum Unterricht in die Schule.
    • Freitag wird im Wechsel Gruppe 1 und Gruppe 2 zugeteilt, Gruppe 1 beginnt.
    • Die Gruppeneinteilung erfolgt nach Alphabet.
  2. Ankommenszeit, Pausenzeit (an den Tagen Mittwoch, Donnerstag, Freitag; keine Testtage):
    • Jgst 1+2 kommt zwischen 7.50 Uhr und 8.00 Uhr an und geht direkt ins Klassenzimmer
    • Jgst. 3+4 kommt zwischen 7.40 Uhr und 7.50 Uhr an und geht direkt ins Klassenzimmer
    • Frühaufsicht entfällt
    • Pausenzeiten für Jgst. 1+2 versetzt zu Jgst 3+4
  3. Unterricht, anschließende Betreuung:
    • Jahrgangsstufen 1und 2 täglich bis 11.20 Uhr,
    • Jahrgangsstufe 3 und 4 von Montag bis Donnerstag bis 12.15 Uhr, freitags bis 11.20 Uhr
    • Der Unterricht berücksichtigt schwerpunktmäßig die Kernfächer. Sport/Schwimmen, Werken/Gestalten und konfessionsgebundener Religionsunterricht können wegen der Hygienebestimmungen zunächst nicht stattfinden, Musik nur eingeschränkt.
    • Die Distanzgruppe wird jeweils an den Präsenztagen mit Material versorgt. Dabei werden die Arbeitsaufträge erklärt. Erledigte ARbeiten werden an den Präsenztagen zur Korrektur eingesammelt.
    • Nach dem Unterricht können alle angemeldeten Schüler Hort/OGS besuchen. Es besteht jedoch keine Besuchspflicht.
  4. Notbetreuung
    • Die Notbetreuung kann in dringenden Fällen in Anspruch genommen.
    • Die Schule benötigt dafür eine formlose schriftliche Begründung der Eltern.
    • Anmeldung mindestens einen Schultag (Mo.-Fr.) vor der Betreuung (bis 16.00 Uhr) telefonisch, per Mail oder per schoolFox bei der Schullleitung
    • Die Notbetreuung findet für alle Schüler in den Räumen der OGS statt. Aus personellen und räumlichen Gründen kann keine Trennung nach Jahrgangsstufen erfolgen. 
    • Ankunftszeit: 7.45 Uhr bis spätestens 8.30 Uhr;
    • Ende der Notbetreuung 11.20 Uhr, anschließend OGS/Hort
    • Schulsachen, Pausenverpflegung und wetterfeste Kleidung für Spaziergänge mitbringen;
    • Die eingeteilten Lehrkräfte wechseln täglich, da auch die Präsenz- und die Distanzgruppe unterrichtet werden müssen.
  5. Hygiene- /Schutzbestimmungen:
    • Nur gesunde Kinder dürfen zur Schule kommen.
    • Die Maskenpflicht und das Abstandsgebot (mind. 1,50cm) bestehen weiterhin.
    • Es wird empfohlen, dass auch die Kinder eine medizinische Mund-Nase-Maske (OP-Maske) in passender Größe tragen, eine FFP2-Maske ist nicht erforderlich.
    • Bitte lassen Sie Ihr Kind freiwillig testen.
    • Die Unterrichtsräume werden regelmäßig gelüftet. Wir empfehlen warme Kleidung.
    • Eltern und weitere Personen dürfen das Haus nur nach Voranmeldung betreten.

Elternbrief des Kultusministeriums: Notbetreuung ab 22.02.2021

ältere Regelungen:

  • aktualisierter Rahmenhygieneplan des Kultusministeriums (12.03.2021; Änderungen sind gelb gekennzeichnet)
  • Der Drei-Stufen Plan ist vorübergehend ausgesetzt. (13.11.2020)
  • Die Besuchspflicht der OGS vorübergehend aufgehoben (09.11.2020):
    Das Kultusministerium hat die Anwesenheitspflicht in der Offenen Ganztagsschule vorübergehend ausgesetzt. Eine Befreiung ist nicht nötig. Bitte teilen Sie den Betreuern der OGS kurz mit, falls Ihr Kind das Betreuungsangebot nicht oder nur verkürzt wahrnimmt. Eine formlose Benachrichtigung an die Betreuer (Hausaufgabenheft, Kurzbrief, telefonisch…) genügt.
  • Es besteht Maskenpflicht für alle Schüler und Mitarbeiter auf dem gesamten Schulgelände. Die Masken werden auch während des Unterrichts getragen. Maskenpausen werden von den Lehrkräften eingeplant und angeboten.
  • Wir lüften die Unterrichtsräume durchgängig oder spätestens alle 20 Minuten.
  • Die Schüler werden angehalten, mehrmals täglich die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren.
  • Tische und benutzte Gegenstände werden von den Lehrkräften vor dem Benutzerwechsel desinfiziert.
  • Eltern, Gäste und schulfremde Personen dürfen das Schulgebäude nur nach Anmeldung betreten.
  • Nur gesunde Personen dürfen die Schule betreten.
Darf mein Kind mit leichten Erkältungssymptomen (Schnupfen, gelegentlicher Husten) in die Schule gehen?

Hier finden Sie die die Bestimmungen des Kultusministeriums vom 13.11.2020 zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen.